Die Liste der bürgerlichen Mitte trat zum ersten Mal zu den Gemeinderatswahlen 2012 an. Die gemeinsame Liste der FDP, BDP, EVP und CVP verpasste nur knapp einen 2. Gemeinderatssitz. Mit dem bisherigen Gemeinderat Andreas Kehrli kann der eingeschlagene Weg konsequent weiter verfolgt werden. Bei den Wahlen 2016 konnte mit Daniel Rebetez (EVP) ein 2. Sitz für die Bürgerliche Mitte innerhalb des Wahlbündnisses bürgerlich.schwarzenburg (mit SVP & KMU Schwarzenburg) erzielt werden.

Die Vorstände der beteiligten Parteien haben sind sich einig auch in Zukunft gemeinsame Politik zu betreiben ohne die eigenen Präferenzen zu vergessen.

Wir stehen in der Gemeinde Schwarzenburg für eine bürgerliche, lösungsorientierte und zukunftsgerichtete Sachpolitik ein.

 

Unsere Schwerpunkte:

  • Einsatz, Unterstützung und Förderung von optimalen Rahmenbedingungen für Gewerbe und Unternehmen in der Gemeinde Schwarzenburg. Damit auch für die Erhaltung und Ausbau von Arbeitsplätzen.
  • Fokus auf einen ausgeglichenen Finanzhaushalt. Insbesondere für die Eindämmung der stetig wachsenden laufenden Kosten
  • Priorisierung der Ausgaben unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit
  • Die Förderung von Beschäftigungsmögichkeiten für Jugendliche in den Bereichen Sport & Kultur
  • Eine nachhaltige Entwicklung im Energiebereich in der Gemeinde Schwarzenburg. (Strategie bezüglich Nutzung erneuerbarer Energie bei gleichzeitig effizienterem und sparsameren Verbrauch)
Sie können sich mit unseren Schwerpunkten identifizieren?
Suchen Sie eine Plattform um Ihre Anliegen vorbringen zu können?
Sind Sie an der Gestaltung der Zukunft unserer Gemeinde interessiert?

Eine Parteizugehörigkeit ist nicht notwendig. Die Bürgergliche Mitte setzt sich aus den Parteien FDP, BDP, EVP & CVP und parteilosen Personen zusammen. Für Fragen stehen Ihnen die Parteipräsidenten oder Kommissionsmitglieder gerne zur Verfügung!

 

Zitat

«Die Freiheit der Meinung setzt voraus, dass man eine hat»


Heinrich Heine